Der Ehevertrag
Der Ehevertrag

§1     Die Ehe besteht aus zwei ungleichen Hälften, die Frau ist die bessere.

 

$2     Die Frau kommt unter die Haube, der Mann unter den Pantoffel.

 

$3     Der Mann sorgt für den Staat, die Frau trägt ihn.

 

$4     Der Mann denkt, die Frau lenkt.

 

$5     Meinungen dürfen von der Frau stets ausgesprochen, vom Mann nur gedacht werden.

 

$6     Zuhause hat der Mann nur zu Reden, wenn er gefragt wird.

 

$7     Die Frau hat immer recht.

 

$8     Die Stärke der Familie bestimmt die Frau alleine, dafür hat er das Recht, den Kinderwagen zu schieben.

 

$9     Der Mann hat zu essen, was auf den Tisch kommt und immer ein freundliches Gesicht zu machen.

 

$10   Dem Mann ist es erlaubt, auch seine eigene Frau von Zeit zu Zeit etwas lieb zu haben. Er soll aber niemals sagen: „Du kannst mich mal gerne haben“.

 

$11   Falls der Ehemann an Trotz leiden oder sonstige bockige Seiten aufweisen sollte, ist ihm der Hausschlüssel zu entziehen und der Pantoffel gefechtsbereit zu halten.

 

$12   Dem Mann ist es gestattet abends im Dunkeln über sein Schicksal zu weinen.

 

$13   Vertragsverletzungen müssen, egal von wem sie ausgehen, von Seiten des Mannes mit einem Geschenk abgegolten werden.

 

Reichswalde, den 07. September 2002